Feldwespennester an den unmöglichsten Orten

26. Juni 2017 um 23:32 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

20170522_175652__IMG_0015

So, nachdem DonsTag ja für einen kleinen SkyTicket-Rant zum Leben erweckt ist, nutze ich die Gelegenheit des offenen Admin-Fensters gleich, um euch noch von zwei Feldwespenköniginnen zu erzählen. Leider sind das zwei Geschichte ohne Happy End. Wer das nicht verkraftet, schaut sich einfach nur dieses merkwürdige Paar an:

20170612_101708__2017-06-12 10.17.08

Und nun zurück zur ersten Königin, die auf die Idee kam, ihr Nest direkt an unseren Sonnenschirm auf der Terrasse zu bauen (links oben zu sehen):

20170603_192320__2017-06-03 19.23.20

Da es eine sehr friedliche Königin war (wie ich später lernte, sind Feldwespen allgemein sehr friedvolle Tiere und eigentlich eine Bereicherung für den Garten) und sie sich auch nicht am regelmäßigen Auf- und Zuklappen des Schirms störte, ließ ich sie erst einmal zu Beobachtungszwecken weiter machen. Meist saß sie nur auf dem Nest, fächelte kühle Luft in die Waben oder schaute mal, ob auch alles mit rechten Dingen zu ging:

20170522_175736__IMG_0018

Und so war dann auch bald der Nachwuchs zu sehen:

20170603_183858__2017-06-03 18.38.58

Hier war dann der Punkt erreicht, wo ich das Nest dann vor dem Wachststumsschub von der Terrasse haben wollte. Ich erkundigte mich dann also, wie man das wohl macht und siedelte das Nest mit Heißkleber an das benachbarte Gartenhäuschen um:

20170607_182355__2017-06-07 18.23.55

Die Königin war dabei die ganze Zeit auf dem Nest (meine größte Sorge war, dass sie in den Heißkleber tappst) und es sah auch erst alles gut aus:

20170607_182336__2017-06-07 18.23.36

Allerdings war der Umzug dann wohl doch zu weit auf einmal und ich hätte es in kleineren Etappen machen müssen. Am nächsten Tag schwirrte die Königin wieder um den Schirm herum. Nachdem sie dann mit einem Glas nochmal zum neuen Nestplatz gebracht wurde, düste sie aber ab und wurde nicht mehr gesehen.

Ebenso der Nachwuchs, der ein paar Tage später erst die Türen verschloss…

20170612_160502__2017-06-12 16.05.02

… und dann schlüpfte

20170617_124039__2017-06-17 12.40.39

Kurze Zeit später sah Frau Bü dann durch Zufall, wie eine Feldwespe in einem unserer Zaunposten verschwand:

20170617_130401__2017-06-17 13.04.01

Und tatsächlich:

20170617_124520__2017-06-17 12.45.20

Ich wollte mir ja einreden, dass das die gleiche Königin ist, die sich nun ein neues Zuhause gesucht hat, aber die Zeichnung auf dem Kopf sieht dann doch leicht anders aus.

20170617_124515__2017-06-17 12.45.15

Und auch hier kein Happy-End. Auch wenn ich dachte, dass das mal der optimal geschützte Platz für ein Nest ist: Heute wollte ich nochmal nachschauen und fand vom Nest keine Spur. Nix im Zaunposten und auch nix drumherum…

Ich geb aber die Hoffnung nicht auf, dass wir irgendwann mal mehr als nur eine Königin im Garten haben…

Abschließend noch ein paar Fotos:

20170522_175934__IMG_0036

20170522_175536__IMG_9990

20170612_101303__2017-06-12 10.13.03

Sky Ticket: Technik, die entgeistert

26. Juni 2017 um 22:59 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Zum Ende des letzten Monats hatte ich mal wieder mein Sky-Abo gekündigt. Das Abo stammte noch aus der Premiere-Zeit und wurde (wie man das bei Sky ja so machen muss, wenn man nicht gerne Geld verbrennt) und sehr zu Verwunderung des gewohnt freundlichen Sky-Hotline-Menschen, meinte es ich mit der Kündigung diesmal tatsächlich ernst.
Ich erwähnte ja schon, dass ich Sky (neben Netflix und Amazon) kaum noch nutze. Die Filmauswahl wird immer schlechter (echte Highlights kommen gefühlt nur noch auf Sky Select, wenn überhaupt), der HSV spielt jetzt auch nicht so toll, dass man dafür auch noch bezahlen muss, sich das anzugucken (von der neuen Spieltagzerstückelung mal ganz abgesehen) und so sind es dann nur noch die HBO-Serien (Game Of Thrones, Silicon Valley, The Leftovers und unter Vorbehalt noch The Walking Dead), die mir eine Sky-Kündigung bisher schwer gemacht haben.
Wie gut, dass sich Sky nun ins eigene Fleisch schneidet und mit Sky Ticket ein monatlich kündbares Online-Paket anbietet, das preislich unter dem Entertain-Paket liegt und dann ja auch wirklich nur in den relevanten Monaten genutzt werden kann.
Wohoo!

Also tschüss Sky, hallo Sky Ticket.

Zumal es da auch eine PS3-App für gibt, so dass sich die Gerätschaften in unserem Heimkino auch reduzierten (der Sky-Receiver wurde nicht ersetzt, wer braucht schon lineares Fernsehen. Vermutlich wird der Kabelanschluss als nächstes gekündigt (mein früheres Fernsehjunkie-Ich würde mich für verrückt erklären). Die wenigen Sachen, die ich aus dem deutschen Fernsehen schaue, sind auch über die Mediathek erreichbar). Und ganz ehrlich: Dem Sky-Receiver muss man auch nicht wirklich nachtrauern, kein technisches Meisterwerk.

Also ran an die moderne Sky Ticket-App, auf in die Zukunft!

Aber: Ach du Schande! Das ist ja fast noch schlimmer als der Receiver? Hat man da einfach den Code des Receivers in eine App gepackt? Hat von den Entwicklern nie mal jemand einen Blick in die Netflix-App geworfen? Mal ne Testgruppe rangelassen? Selber mal versucht, etwas zu schauen?
Argh!

Also gut Sky. Weil euer Support immer so freundlich war, gibts hier mal ein konstruktive Kritik, kostenlos und hoffentlich nicht umsonst:

Es fängt schon beim Ladeschirm an. Statt eine saubere Ladeanimation, gibt es erst mal ein klassisches Spinning-Wheel auf schwarzem Grund (bei dem an den Ecken merkwürdigen weiße Ränder sind), gefolgt von einem kurzen Sky-Ticket-Logo-Standbild (über dem manchmal noch das Spinning-Wheel von vorher zu sehen ist), dann ein sich bewegendes Sky-Ticket-Logo, dann nochmal kurz das Standbild und dann kann man auf der Startseite den einzelnen Vorschaubildern beim Laden zugucken. Zeilenweise! Wie früher in Zeiten der Analog-Modems.
Was bitte macht ihr da?
Weil man es kaum glauben kann, hab ich das mal windschief von der Leinwand abgefilmt. Streaming im Jahre 2017:

Um jetzt was schauen zu können, muss man sich aber erst einmal anmelden. Bei jeder Nutzung aufs Neue! Hallo? Ernsthaft? Warum kann man sich das nicht merken? (technisch kann es keine Ausreden geben, siehe Netflix- oder Amazon-App für die PS3).
Und es ist ja nicht einmal so, dass gleich der Login erscheinen würde. Nein, ich muss auf der Startseite erst einmal nach oben und links navigieren, auf OK klicken und kann dann meine PIN eingeben (hey, immerhin merkt ihr euch meine Kundennummer…).

Nach dem Login passiert auf der Startseite aber leider nix besonders. Keine persönlichen Empfehlungen, kein “deine Serien weitergucken” (das ist bei “zuletzt gesehen” unter “Merkliste” versteckt, also: “hoch – 3x links – ok – rechts – ok”. Ne ähnliche Tastenkombination gabs auch damals bei Tomb Raider um an alle Waffen zu kommen…), statt dessen das aktuelle Live-Programm und Highlights, die zumeist in meinem Account gar nicht inkludiert sind (alle Filme zum Beispiel).
Man merkt, dass ihr mir nur noch mehr Geld aus der Tasche ziehen wollt, statt mir für mein Geld irgendwas zu bieten.

Jeder Bildschirm ist in sich geschlossen, es wird also nur eine Bildschirmgröße genutzt, nach rechts oder unten kann nicht (bzw. nur sehr selten) gescrollt werden (wohingegen bei Netflix (sorry, dass ich die dauernd anbringen muss. Aber da könntet ihr echt was lernen) nach rechts und unten keine Grenzen gesetzt sind, da kann man nahezu endlos scrollen und immer wieder was neues entdecken). Und dann muss man auch immer wieder klicken. Klicken, klicken, klicken (ein seitliches Wechseln im Highlights-Reiter bewirkt nämlich nix (also dass mir z.B. Serien angezeigt werden, wenn ich zu “Serien” scroll”. Erst muss ich mal wieder “ok” drücken).

Und krieg ich bei Netflix ständig neue Empfehlungen, basierend auf meinen Sehgewohnheiten, muss ich mich bei euch wirklich verausgaben, um überhaupt zu sehen, was ihr so zur Auswahl habt. Ihr wollt mir gar nix empfehlen.
Als ich mit Leftovers fertig war, gab es zum Beispiel diesen Bildschirm:

20170614_232707__2017-06-14 23.27.07

Äh… ja. Danke…

Wenn dann die Serienübersicht zumindest übersichtlich wäre. Aber das ist dann tatsächlich der größte Quatsch an eurer App.

Mal angenommen, ich habe Lust auf eine Action-Serie, weiß aber nicht welche. Ich klicke also mal in der Kopfnaviagtion auf “Serie”. Nun leert sich der untere Bildschirm und ich vermute, dass das Laden einfach wieder ewig dauert. Tut es aber nicht, der Bildschirm gehört so. Das neue ist die Subnavigation, in der ich nun weiter filtern kann.

20170614_232808__2017-06-14 23.28.08

Die erste Stufe ist sinnloserweise nach Fernsehsender (also z.B. “TNT Serie”, “TNT Glitz”, “Sky Atlantic” oder “RTL Crime”), was mir natürlich gar nicht hilft, denn wenn ich streamen will, ist es mir doch egal, auf welchem Sender ihr das im linearen Fernsehen zeigt.
Also wähle ich den Punkt “Alle Serien”.

Hier wieder ein leerer Screen, nun kann ich nach Genre sortieren (darunter auch nochmal ein “Alle”…).
Ich wähle also “Actionserie” (natürlich mit Klick auf Ok, wäre ja auch zu einfach). Wieder tut sich nix, außer ner neuen Subnavigation. Ich soll doch bitte den Anfangsbuchstaben der Serie auswählen (wieder mit Klick auf “Ok”). Und siehe da: Nun sehe ich bis zu 6 Serien, die meinem Genre und dem Anfangsbuchstaben entsprechen. Kann aber auch nur eine Serie sein, falls es mit dem Buchstaben nur eine gibt (netterweise habt ihr die Buchstaben ohne Inhalt ausgegraut). Bei mehr als 6 passenden Serien muss ich eben “scrollen”.

20170614_232845__2017-06-14 23.28.45

Um also zu sehen, was ihr so für Action-Serien habt, muss ich mich nun durch alle Buchstaben hangeln? Und da bei jedem Buchstaben immer dreimal (hoch, rechts, ok) klicken, um auf die nächste Seite zu kommen? Ja?

Witzig übrigens auch das Genre “Serien spezial”. Hier gibt es dann nur den Buchstaben K (“Kaminfeuer” und “kätzchen”) und T (zwei Mal “Thronecast”. Erst bei Klick aufs Vorschaubild wird klar, dass das zwei unterschiedliche Staffeln sind).

Puh…

Nun habe ich also eine Serie gefunden, die ich sehen möchte. Nun muss ich mich entscheiden: Nehme ich das Originalbild, oder nehme ich das mit integriertem Untertitel (nein, das kann man nicht dynamisch ein- und ausblenden. Das sind wirklich zwei Fassungen). Immerhin die Sprache kann ich on-the-fly noch ändern.

Aber auch hier macht ihr es mir unnötig schwer: Ich bin Sky Ticket-Kunde, weil ich bei euch die Serien auf englisch sehen kann. Das ist super!

Noch toller wäre es, wenn ihr euch das merken könntet. Könnt ihr aber nicht, statt dessen setzt ihr mir immer erst einmal die deutsche Sprache vor. Und das sogar, wenn ich Binge-Watche. Habe ich also gerade eine Folge auf englisch geschaut, startet danach automatisch die nächste Folge (Wohoo! hier klappt endlich mal was zu meiner Zufriedenheit!). Allerdings dann wieder in Deutsch. Ernsthaft? Ihr könnt euch nichtmal beim Folgenwechsel merken, in was für einer Sprache ich mir die Serie anschauen? Von sessionübergreifendem Merken brauche ich ja gar nicht erst anfangen, wo ihr euch ja nichtmal den Login merken könnt.

Nochmal kurz zum Weiterschauen einer angefangenen Serie: Sagen wir mal, ich habe gerade Folge 4 der Leftovers hinter mir und beschließe, ein anderes Mal dann mit Folge 5 weiter zu schauen.

Dann sehe ich aktuell nur den Weg, oben im Hauptmenü über “Merkliste” zu “Zuletzt gesehen” zu kommen, da dann Folge 4 auszuwählen, dann da auf “Alle Folgen” und dort Folge 5 anklicken und mit nem weitern Klick starten.

Das ist doof, darum bin ich dazu übergegangen, den Anfang der nächsten Folge noch kurz anlaufen zu lassen, wenn ich eigentlich aufhören möchte, nur damit diese dann beim nächsten Mal bei “Zuletzt gesehen” erscheint. Das erspart mir aber nur ein paar Klicks, denn auch hier schafft ihr es wieder, das ganze unnötig kompliziert zu machen.
Klicke ich nämlich nun auf “Weiterschauen” (Hey! Ihr merkt euch die Position des Videos, an der ich aufgehört habe zu schauen! Das ist fantastisch! Ist da vielleicht noch Platz für ein Sprach-Feld?), dann muss ich erstmal noch ein “Wirklich fortsetzen? Oder doch von vorne anfangen” bestätigen.
Dann macht doch gleich zwei Buttons, wenn ihr das Gefühl habt, dass Leute auf “Weitergucken” klicken, wenn sie eigentlich nochmal alles von vorne schauen wollen. Und lasst diese Frage einfach weg, wenn ich vorher erst 6 Sekunden geschaut habe (nur damit es in der “Zuletzt gesehen”-Liste erscheint) und startet einfach ungefragt von vorne. Die 6 Sekunden nehm ich euch nicht übel.

Und dann kurz ne Kuriosität der letzten Tage: Löblicherweise (hier seid ihr mal wieder besser als Netflix) schreibt ihr bei euren Folgen dazu, wie lange die noch im Ticket-Paket zu sehen sind. So fiel mir dann am 20.6. auf, dass dies der letzte Tag ist, an dem ich S04E01 von Silicon Valley sehen kann, was ich aus bestimmten Gründen bisher immer aufgeschoben hatte. Also holte ich das schnell nach. Daumen hoch!
Verwundert war ich dann, als ich am Tag danach eine Werbemail von euch bekam, in der es hieß: “Die verrückten IT-Geeks und Start-up-Träumer sind zurück: Staffel 4 der Hit-Comedy-Serie mit Thomas Middleditch und T.J. Miller zeigt, was passiert, wenn unbeholfene Nerds plötzlich ans große Geld kommen.”
Ein Blick in Sky-Ticket zeigte aber, dass die nicht wirklich zurück waren. S04E01 ist nicht verfügbar, bzw. nur so halb. Die Variante mit integriertem Unteritel gibt es jetzt bis zum 22.09.. Ohne Untertitel kann man es sich aber nicht anschauen. WTF??
Inzwischen ist dann S04E01 auch ohne UNtertitel wieder aufgetaucht, diesmal mit deutschem Titel. Die englische Spur ist aber auch verfügbar. Heißt also: Ihr meldet eine Serie auch als “bald nicht mehr verfügbar”, wenn ihr meint “bald auch zusätzlich in deutsch verfügbar”. Muss man auch erst mal drauf kommen…

Wäre wirklich supi, wenn ihr da mal jemanden drauf schauen lassen könntet, der was von Usability versteht. Oder werbt mal irgendeinen IT-Fuzzi von Netflix ab.
Den könnt ihr dann auch mal über deren Kompressions-Algorithmus ausfragen. Denn die streamen auch bei schlechtem Netz überraschend gut (versteh ich bis heute nicht). Mit Sky ist das ein reiner Pixelbrei, falls mit der Browser-Zugang (nur echt mit Silverlight-Plugin. Hallo moderne HTML-Welt!) das Anschauen überhaupt erlaubt (während dieses unsäglich lahmen Autorisierungvorgangs (bei jedem Video!), den man bei anderen Streaming-Anbietern so auch nicht kennt). Manchmal lässt er mich mit “Internetverbindung zu schlecht” einfach gar nicht rein. War auch schon bei Sky Go so. Dumm, wenn man Bundesliga schauen will, wo man Pixelbrei auch in Kauf nehmen würde. Übers Handy ging es dann übrigens (pixelig), da scheint man schlechteres Netz nicht zu verurteilen.

Worst Case

22. Februar 2017 um 12:30 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Als ich euch damals von meinen Auswander-Absichten berichtete, wurde ich in den Kommentaren schon gewarnt, z.B.:

 

…aber aber… …seid ihr euch sicher? Ich meine, denkt doch mal an euer Kind!

Und ja, jetzt muss ich sagen: Ich hatte die Gefahren ein wenig unterschätzt. Hab den Kinder leichtfertig diese fremde Kultur näher gebracht und ihnen auch noch Kontakt zu Ureinwohnern erlaubt und teilweise gefördert.

Was hab ich mir nur dabei gedacht??

Sohnvanone verkraftet das mit seinen bald 7 Jahren recht gut, aber Tochtanone (4 Jahre) hab ich nun glaub für immer verloren.

Natürlich wusste ich, dass das ganze nicht ganz spurlos an den beiden vorbeigeht, aber irgendwie dachte ich, ich komme damit dann schon klar. Was sollte auch passieren?

Der Bub möchte in Lederhosen rumlaufen? Ja, das wäre hart, aber wenn er am Tisch sitzt, sieht man das ja auch fast gar nicht mehr. Und ein Dirndl für Tochtanone fänd ich sogar ganz hübsch, offenbar bin ich selber schon zu tief in den Sumpf geraten.

Die Kinder drücken dem FC Bayern statt dem HSV die Daumen? Könnte ich ihnen nichtmal verübeln, so wie der HSV spielt (wobei das ja gerade wieder besser wird).

Die Kinder wählen irgendwann CSU oder treten ihr gar bei? Sobald sie wählen können, sind sie auch alt genug um aus unserem Haus ausziehen, ist mir dann also egal…

Ihr seht: Ich hatte für alles eine Lösung.
Dachte ich zumindest. Denn den worst case hatte ich nicht bedacht und so hat er mich nun eiskalt erwischt.

Tochtanone hat dieses Jahr im Kindergarten das Projekt “Weltreise” und sie lernen immer wieder was über andere Länder und Kulturen. Das ist ja an sich nichts schlechtes, zumal die Bayern ja auch mal gerne nur auf sich schauen.

Aber nun war eben China an der Reihe…

Oder wie Tochtanone sagt: “Kina”

Wenn sie jetzt noch “Kemikerin” werden will, dreh ich durch…

Mein Serienjahr 2016

06. Februar 2017 um 08:37 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wie beim “Filmjahr 2016″ erwähnt, wird bei mir der Umschwung vom Film zur Serie immer stärker und Filme sind nur noch Lückenfüller, wenn mal gerade ne Serie vorbei ist und man ne kurze Verschnaufpause braucht, bevor man sich ins nächste Abenteuer stürzt.

Dieses Jahr waren dann auch zwei lange Abenteuer dabei. So hab ich mit “The Walking Dead” und “Gilmore Girls” zwei Serien mit je 6-7 Staffeln nachgeholt, die ich bisher verpasst hatte. Das allein waren dann schon über 130 Stunden. Und bei weitem noch nicht alles. Denkt man lieber nicht zu lange drüber nach..

Bevor es losgeht, aber noch ein Lob auf die heutige Medienlandschaft. Vor 9 Jahren war ich hier noch verzweifelt, weil es schier unmöglich war, zeitnah legal an US-Serien zu kommen, heutzutage ist das kein Problem mehr. Netflix hat bei Eigenproduktionen ein weltweites Startdatum, Sky bringt HBO-Serien mit wenigen Stunden Verzögerung auf Sendung (inzwischen auch unglaublich schnell mit deutscher Synchro, aber wer will die schon sehen? Dieses Video (Game of Thrones-Spoiler für Staffeln 2-6) macht das eigentlich recht deutlich…) und das meiste andere kriegt man (leider meist für zu viel Geld) bei Amazon. Und überall in Originalsprache. Endlich leben wir in der Welt, die ich mir damals gewünscht habe…

Darum hier erstmal ein Überblick über die diversen Anbieter, bei denen ich die Serien schaue, inkl. kurzer Einschätzung. Müsste ich mich für einen einzigen Anbieter entscheiden, wäre das sicher Netflix. Auch wenn der HBO-Verzicht sehr sehr schmerzen würde…

netflix
Anzahl Serien: 12 (davon gibt es 3 auch kostenpflichtig bei Amazon)
Notenschnitt: 7,25

Ja, ich bin ein Netflix-Junkie. Gerade was Serien angeht, kriegt man da einfach das beste Angebot. Viel mehr, als man eigentlich gucken kann, viel Exklusiv-Inhalte und darunter eben auch sehr viel gutes Zeug. Und noch dazu ist es auch noch am besten zu bedienen (egal ob am Rechner, oder vor allem über die PS3-Anwendung).

sky
Anzahl Serien: 5 (davon gibt es 3 auch kostenpflichtig bei Amazon)
Notenschnitt: 8,6

Eigentlich hatte ich Sky hauptsächlich wegen der Bundesliga. Da macht der HSV aber die letzten Jahre bekannterweise wenig Spaß. Dann war Sky Cinema ein guter Freund. Aber da hab ich das Gefühl, dass die guten Filme immer öfter nur noch über Sky Select buchbar sind (also Extrakosten) und nicht auf dem “zusatzkostenlosen” Cinema-Sender. Und da wir eh kaum noch Filme gucken, zieht das also auch nicht mehr.
Das einzige, was nun noch für Sky spricht, ist Sky Atlantic, wo die HBO-Serien sofort nach US-Ausstrahlung gezeigt werden (meist auch wahnsinnig schnell synchronisiert, was mir aber egal ist).
Aber dafür muss ich nicht das große Sky-Paket zahlen, daher ist Sky nun gekündigt und ich werde dann in den Monaten, in denen die HBO-Serien laufen das Sky-Ticket nutzen, welches monatlich kündbar ist und wohl auch ne PS3-Anwendung hat, die nur besser sein kann als das grottige Interface auf dem Sky-Receiver…

amazon_prime
Anzahl Serien: 3
Notenschnitt: 6,66

Amazon hab ich zweigeteilt. Das “Prime”-Logo ist bei den Serien, die man als Prime-Kunde “zusatzkostenlos” sehen kann. An dieser Stelle dann auch schnell ein kleiner Partnerlink, über dem man das ganze 30 Tage kostenlos testen kann. Da kann man dann schon die ein oder andere Serie sehem…

amazon_kostet
Anzahl Serien: 5 (plus 6, von denen ich je 3 lieber “kostenlos” bei Netflix und Sky gesehen habe)
Notenschnitt: 6,8

Und hier nun die Serien, für die man auch als Prime-Kunde nochmal ordentlich zur Kasse gebeten wird. Noch ein Grund, warum ich Netflix jederzeit Amazon vorziehen würde: Da bleibt es eben beim Grundpreis.

So, aber jetzt gehts ans Eingemachte. Hier nun alle von mir angeschauten Serien, sortiert von supidupi bis grottenschlecht (genreübergreifend. Da vergleiche ich also Äpfel mit Birnen, aber ich habs trotzdem in Reihenfolge gebracht. So bin ich…).
Bei den guten Serien hab ich ausführlicher kommentiert, je weiter es nach unten geht, desto kürzer fasse ich mich. Da will ich dann ja auch niemanden mehr überzeugen. Und ich geh auch nur selten darauf ein, worum es überhaupt geht, sondern belasse es bei einem “wie es mir gefallen hat”. Ich denke hier jetzt eh nur noch Leute mit, die ein gewisses Grundwissen haben…

Und los:

Mehr »

Narrensprung Ulm

06. Februar 2017 um 00:35 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

20170205_155840__IMG_8699

Vor vielen vielen Jahren war ich schon einmal beim Ulmer Narrensprung und war nicht ganz so begeistert, wie ich hier schon vor etlichen Jahren mal schrieb.

Dieses Jahr haben wir uns dann doch nochmal hinbegeben und jetzt sind wir wieder versöhnt. Ich vermute mal, weil wir diesmal wussten, was uns erwartet. Außerdem war das Wetter dann auch noch besser und wir hatten diesmal dann ja auch noch Kinder dabei.

Vor allem Tochtanone musste sich aber erstmal reingrooven, bis sie mit den teils doch recht schaurigen Masken warm wurde…

20170205_161742__IMG_8768

20170205_150322__IMG_8549

Der Rekord-Umzug mit rund 8000 Teilnehmern aus dem schwäbisch-alemannischen Raum, der Schweiz, Lichtenstein und Österreich hatte insgesamt 157 Gruppen, die alle einen eigenen Spruch hatten, den es zu rufen galt. Das war uns dann aber doch zu viel (ging wohl 4 Stunden), so dass wir uns nur ca. 100 Gruppen aus dem Mittelteil ansahen.

20170205_151705__IMG_8583

20170205_145017__IMG_8532

20170205_161942__IMG_8776

20170205_154959__IMG_8667

20170205_154729__IMG_8658

20170205_163618__IMG_8802

20170205_161052__IMG_8741

20170205_151819__IMG_8600

20170205_145416__IMG_8539

Mein Filmjahr 2016

03. Februar 2017 um 23:56 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Seit einigen Jahren gibts hier ja von mir zum Jahres”beginn” eine Auflistung der Filme, die ich im Vorjahr gesehen habe, inkl. Bewertung.
Und nachdem es schon im letzten Jahr “nicht mein Filmjahr” war, ging es auch in diesem Jahr nochmal weiter bergab mit der Anzahl an gesehenen Filmen (28 Stück, davon 4 im Kino).
Ich hab da mal nen Graph für euch. Mitte 2007 hab ich angefangen, auch die “Nicht-Kino”-Sichtungen zu dokumentieren, da hatte der Kino-Anteil aber auch noch deutlich dominiert (was nicht nur an “keine Kinder” lag, sondern auch daran, dass nebenher ich im Kino gearbeitet habe):

filme16_jahre

Vor einem Jahr schrieb ich dann noch so halb-optimistisch: “Und wie fast jedes Jahr, nehme ich mir zu Jahresbeginn vor, wieder etwas mehr Filme zu schauen, was dann aufgrund der Serienpause auch meist einen kurzen Moment klappt. So hab ich dieses Jahr schon 5 Filme gesehen”.

Schaut man sich dann die monatliche Verteilung der Sichtungen an, sieht man, dass ich diesen Vorsatz auch 2 Monate durchhalten konnte, dann kam erstmal gar nichts mehr:

filme16_monate

Und nun kommen wir zum Grund für dieses Loch: Der Schwerpunkt hat sich einfach noch viel mehr von Filmen zu Serien verschoben. Ich hab das Gefühl, das Filmangebot by Sky wird immer schlechter (die guten Filme kommen irgendwie nur noch bei Sky Select, wo ich nicht einsehe, nochmal mehr zu zahlen), dafür werden die Serien immer besser (und Netflix lässt einem ja auch irgendwie keine Pause, da kommt nur immer noch mehr, was man unbedingt sehen muss…).

Im März waren es die zweiten Staffeln von Daredevil und Fargo, die den Filmkonsum gebremst haben. Und im April gab ich dann doch “The Walking Dead” ne Chance und schwups, gingen allein für die ersten 6 Staffeln bis Mitte Juni gut 55 Stunden drauf. Wann soll man da noch nen Film gucken? Von den fast 70 Stunden Gilmore-Girls-Bingewatching Ende des Jahres mal ganz zu schweigen…

Ihr merkt: Statt “Mein Filmjahr” müsste es hier eigentlich “mein Serienjahr” geben. Aber jetzt muss ich erst einmal die Tradition aufrecht erhalten und die Filme abarbeiten. In den nächsten Tagen dürft ihr euch dann noch über eine lange (dann auch komplett kommentierte, wenn auch teilweise nur kurz) Serienjahr-Liste freuen…

Hier fasse ich mich jetzt aber kurz und schiebe nur noch den letzten traditionellen Bewertungsschnitt rein

filme16_wertung

Und nun die Liste der gesehenen Filme, wieder mit kleiner Filtermöglichkeit:

Mehr »

Immer noch kalt und schön

08. Januar 2017 um 23:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

20170107_150056__img_7776

So, nachdem ich also vorgestern ganz alleine mit der Kamera am vereisten Teich war, überkam mich das schlechte Gewissen und ich bin gestern dann nochmal zusammen mit den Kindern hin. Und natürlich auch wieder mit der Kamera.

Und da hab ich dann auch mal nachgeholt, so richtige Detailfotos von den interessanten Eiskristallen auf der Eisfläche zu schießen. Das hatte ich am Tag davor vor lauter Sonnenuntergang ganz vergessen…

20170107_151344__img_7824

20170107_151541__img_7829

20170107_150952__img_7811

Den Kindern hats auch sehr gefallen und ich musste schon sehr arg aufgrund meiner immer weiter einfrierenden Finger jammern, bis wir endlich wieder nach Hause gehen durften…

20170107_151404__img_7826

20170107_152759__img_7864

Kalt und schön hier

06. Januar 2017 um 23:36 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

20170106_162053__img_7678

Nachdem mir zu Ohren kam, dass unser Teich um die Ecke zugefroren war, machte ich mich mit dem Fotoapparat auf, um mir das mal genauer anzuschauen.
Gerade noch rechtzeitig, bevor das Licht aus gemacht wurde…

20170106_163136__img_7718

20170106_164002__img_7746

20170106_160848__img_7629

20170106_161249__img_7644

20170106_163445__img_7723

Was man aufgrund der geringen Auflösung hier nicht wirklich sieht, ist die interessante “Körnung” auf der Eisfläche. Ich hab da mal ein Detail vorbereitet:

20170106_163745__img_7733

20170106_165846__img_7768

20170106_161943__img_7667

20170106_161426__img_7653

Und nicht nur der Plessenteich war eingefroren, sondern auch der benachbarte Landgraben:

20170106_162503__img_7695

20170106_162626__img_7702

20170106_165731__img_7767

Weihnachten mit Yuko und Mo

30. Dezember 2016 um 13:10 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

01_deckenlampe

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest.
Bei uns stießen Yuko und Mo (von Mia and Me) dazu, die ihr erstes Weihnachten in der Menschenwelt feiern durften. Fanden sie auch ganz toll…

02_mo_kniet

03_plaetzchen

04_krippe

05_karussell

06_musik

07_burg

8_baum

09_mo_liegt

10_kerzen

11_yuko_dorf

12_karten

13_papier

Und jetzt bleibt mir nur noch, euch einen guten Rutsch ins Jahr 2017 zu wünschen!

Grüße aus der “Hauptstadt des Nebelreiches”

02. November 2016 um 22:38 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

nebel1

Wobei, eigentlich aus einem Ortsteil von Neu-”Hauptstadt des Nebelreiches”, aber wer nimmt es da schon so genau…

nebel2

nebel3

nebel5

nebel6

nebel7

nebel4

nebel8

Und auch wenn Wikipedia versucht diesen Titel halbherzig zu widerlegen (Messtation auf dem Berg… ach…): Es stimmt!