Alien-Eier

28. Februar 2014 um 09:33 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Alien-Eier

Gefunden im Garten, wo ich mich ja nicht wirklich auskenne und darum einfach nur alles fotografiere, was nicht schnell genug weglaufen kann.
Frau Bü dagegen kennt sich aus und verrät euch im Gartenblog auch, was das wirklich ist. Wobei ich ihr noch nicht ganz glaube, dass da wirklich kein Alien rausschlüpft…

Knete

13. Februar 2014 um 23:30 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

20140101_141034-IMG_2549

Mein Filmjahr 2013

08. Januar 2014 um 23:38 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Mit den Film(kurz)kritiken hab ich mir immer etwas schwer getan, das ist einfach nicht so wirklich mein Ding. Was aber mein Ding ist, ist Daten sammeln. Und so führe ich natürlich auch weiterhin Buch über die gesehenen Filme und gebe zumindest noch eine Bewertung ab.

Und daher kann ich euch jetzt hier auch (fast) alle Filme präsentieren, die ich 2013 gesehen habe.

“Fast”, da ich bis Mitte des Jahres diese Datensammlung nur auf meinem iPod gespeichert hatte. Als der dann erst durch Feuchtigkeit sein Display verlor und dann vor der möglichen Reparatur auch noch versehentlich in Waschmaschine und Trockner landete, konnte ich nur auf ein älteres Backup zugreifen, wodurch mir ein Monat verloren gegangen ist.
Ich konnte mich aber schon kurz danach auch unter höchster an keinen Film erinnern, den ich da gesehen haben könnte, was entweder an meinem schwachen Gedächtnis liegt (gut möglich), oder an der Tatsache, dass wir zu der Zeit viel im Garten und mit der Serie “Arrow” beschäftigt waren und vielleicht wirklich keinen Film gesehen haben. Man weiß es nicht…

Hier mal eine passende Grafik:

tv_kino_monate

So komme ich dann also auf 46 Filme, von denen ich immerhin 4 im Kino gesehen habe (in diesem Jahr liegt die Quote übrigens bei 50%, was bei zwei gesehenen Filmen allerdings auch nicht so schwer ist…).
Wobei ich auch hier noch kurz was anmerken muss: Ich zähle eigentlich nur Erstsichtungen, d.h. wenn ich mit Sohnvanone nun Mary Poppins oder den König der Löwen schaue, fließt das hier nicht ein. Mit mindestens einem der Alien-Teile und “Manche mögen’s heiß” sind dieses Mal dann aber doch Zweitsichtungen drin. Einfach, weil ich mich an die Erstsichtung fast gar nicht erinnern konnte. Inkonsequenz wohin man schaut…

Aber auch ohne den Juli komme ich auf etwa das gleiche Pensum wie 2012, da waren es 43 Filme und 5 davon im Kino. Hier mal ein Vergleich der letzten Jahre (bis Mitte 2007 habe ich nur über Kinofilme Buch geführt): :

tv_kino_jahre

Aber nun zu den Filmen (von denen übrigens ganze 16 einen mit “-” abgetrennten Untertitel beinhalten…). Hier eine Übersicht, sortiert nach der Bewertung (innerhalb der Bewertung dann nach Sichtungstermin, da gibt es keine Abstufungen). Fett gedruckte Titel bedeuten dabei, dass ich den Film im Kino gesehen habe, die amerikanische Flagge zeigt an, dass ich den Film im amerikanischen Originalton gesehen (gehört?) habe. Aufgrund akuter Abendmüdigkeit, ist das allerdings auch etwas zurück gegangen. Synchro ist zwar schlechter, aber auch unanstrengender…

Bitte auch immer schön auf die Filmplakate schauen, da hab ich gestern die ganze Nacht noch dran gesessen, da TMDb seit meiner letzten Nutzung die API erneuert hat und nun alles anders geht…

Rango
********** (8/10)

Argo
********** (8/10)

Ralph reicht
********** (8/10)

Gravity
********** (8/10)

Drive
********** (6/10)

Alien 3
********** (6/10)

Looper
********** (5/10)

Robin Hood
********** (4/10)

Filmplakate via TMDb (oder auch: “This product uses the TMDb API but is not endorsed or certified by TMDb.”)

Hier dann noch der statistische Vergleich der Bewertungen. Hier ist für jedes Jahr angegeben, wie viel Prozent der gesehenen Filme eine bestimmte Wertung hatten:

bewertung_pro_jahr

2013 war also qualititiv etwas besser als 2012, was auch damit zu tun hat, dass ich mir angewöhnt habe, Filme auch mal nicht zu Ende zu schauen, wenn sie mir nicht gefallen. Früher hab ich mich da eher durchgequält und nur bei absoluter Grütze die Sache abgebrochen.

Darum hier auch mal eine Liste der Filme, die ich 2012 und 2013 nicht zu Ende geschaut habe, weil sie zu langweilig oder dämlich waren:

“Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford”, “Transformers”, “Crazy Heart”, “Four Lions”, “Woher weißt du dass es liebe ist”, “Alles was wir geben mussten”, “Batmans Rückkehr”, “The Muppets”, “Anonymus”, “Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen”, “Safe house”, “Cold Souls”, “Krieg der Götter”, “The Sunset Limited – Eine Frage des Glaubens”, “Cosmopolis”, “Small Roads”

Und wo ich diese Liste hier so zusammenstelle, fällt mir auf, dass der “Lorax” fehlt. Da ich den aber zwar bis zu Ende gesehen habe, das aber über mehrere Tage verteilt und zu einem großen Teil unaufmerksam im Hintergrund beim Bügeln, zähle ich den mal zu den abgebrochenen Filmen dazu. Sonst müsste ich das da oben nun ja alles nochmal anpassen…

Aber nochmal kurz zu der Liste: Der letzte Film “Small Roads” war auch nie als Film vorgesehen, den ich wirklich ganz sehen wollte. Ich konnte nur nicht glauben, was da in der Fernsehzeitschrift stand und musste mir da (bald dann im Schnelldurchlauf) dann selber mal ein Bild von machen. Ich zitiere mal 3sat:

 

Der Filmemacher James Benning drehte Straßen in den USA – nicht nur Landstraßen, die durch weite Landschaften führen, sondern auch enge Gassen, an denen nur gelegentlich ein Fahrzeug vorbeifährt. In 47 pittoresken und genau komponierten Einstellungen verdichtet er klassisches Road-Movie und moderne Landschaftsmalerei.

Und dann kann man noch anmerken, dass der Film 103 Minuten geht (hauptsächlich Beinahe-Standbilder (wenn man vom Wind und dem Ton mal absieht), da die Straßen nicht wirklich viel befahren sind…). Wie viele da wohl in ner Sneak durchgehalten hätten? Und wie viele dann jemals wieder in dem Kino ne Sneak besucht hätten?

Tags:

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare »

Lachen!

07. Januar 2014 um 09:16 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

2012 und 2013 habe ich es vergessen und dieses Jahr bin ich nur einen Tag zu spät (aber hey, datier ich doch einfach den Eintrag zurück, der Postillion hat ja gezeigt, dass das niemand merkt..), darum hier das traditionelle “Lach doch mal”-Video (2007, 2008, 2009, 2010, 2011):

Und hier dann auch noch der Bonus-Content, damit es auch was neues auf DonsTag gibt (“neu” im Sinne von “zum ersten mal auf DonsTag”, nicht im Sinne von “das Video ging nicht schon vor Jahrn durchs Netz”):

Digitalender 2014 – Januar

04. Januar 2014 um 21:28 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

01

So, nun also der Januar. Wie angekündigt wieder ein Bild aus Wien: Bunt beleuchteter Schnee vor dem Steffel.

Normalerweise bekommt ihr hier ja jetzt von mir eine hintergrundfähige Version des Bildes (in 1920 x 1200 Pixel), da ich die Original-Dateien aber gerade nicht hier habe und auch noch gar nicht weiß, wie ich das aus dem Kalenderblatt zusammenbasteln soll, kann ich euch aktuell nur das Foto (ohne Kalender) in 1920 x 1200 Pixeln anbieten.
An die zwei Leute, die das tatsächlich runterladen (und mir immer mal wieder Bescheid geben, dass der Link nicht funktioniert): Wie hättet ihr es denn gerne?

Alle Beiträge der Reihe 'Digitalender 2014'

  1. Digitalender 2014 – Titelblatt
  2. Digitalender 2014 – Januar

Digitalender 2014 – Titelblatt

04. Januar 2014 um 21:24 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

00_titel

Erstmal wünsche ich euch mit etwas Verspätung ein frohes neues Jahr und befürchte, dass es aber auch in diesem Jahr ähnlich beitragslos weitergeht wie im letzten Jahr. Ich würde zwar gerne, aber da fehlt einfach die Zeit und DonsTag ist da dann einfach zu niedrig priorisiert, so leid es mir tut.

Aber zumindest den monatlichen Digitalender bekommt ihr hier weiterhin zu sehen, alles andere ist die Kür (zumindest den “Filme-die-ich-im-letzten-Jahr-gesehen-habe”-Beitrag will ich noch machen, das hab ich ja auch komplett vernachlässigt).

Hier nun also erst einmal das Titelblatt. Es zeigt ein großes süßes Ei im Schaufenster der k.u.k. Hofzuckerbäckerei Demel in Wien. Da das letzte Jahr relativ wenig Ausflüge parat hielt (die Zeit…), stellt meine Wien-Konferenz neben dem Titelblatt auch noch 2 weitere Monate. Aber das werdet ihr im Januar ja auch bald schon merken…

Alle Beiträge der Reihe 'Digitalender 2014'

  1. Digitalender 2014 – Titelblatt
  2. Digitalender 2014 – Januar

Digitalender 2013 – Dezember

01. Dezember 2013 um 07:02 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Zum Abschluss des Jahres gibt es eine Aufnahme aus dem Bü’schen Weihnachtsdorf, vom Querformat brutalst ins Hochformat beschnitten, aber ich hatte nichts besseres für den Dezember und von dem Weihnachtsdorf gibt es einfach zu viele schöne Bilder…

Und hier könnt ihr nun wie immer sehen, wie ich aus dem Hochkantbild eine eine querformatige Version (1920 x 1200 Pixel) geschustert habe (diesmal war es ganz besonders leicht, denn wie geschrieben, handelte es sich im Original um ein querformatiges Bild), damit ihr den Kalender als Desktop-Hintergrund nutzen könnt.

Digitalender 2013 – November

01. November 2013 um 07:02 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Am 28. November ist Thanksgiving. Da braucht es natürlich eine lecker Pute auf dem Novemberblatt des Digitalenders. Aufgenommen im Schwarzwald.

Und hier könnt ihr nun wie immer sehen, wie ich aus dem Hochkantbild eine eine querformatige Version (1920 x 1200 Pixel) geschustert habe, damit ihr den Kalender als Desktop-Hintergrund nutzen könnt.

Ein Schnitt – zwei Varianten

18. Oktober 2013 um 09:06 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Bevor nächste Woche der Job wieder losgeht musste ich unbedingt noch ganz schnell ein paar aufgeschobene Nähprojekte nachholen. Auf Basis eines schlichten Langarm-Kleid-Schnittmusters, dass ich für das Töchterchen gemacht habe, habe ich zwei Abwandlungen genäht.

Kleid 1: Da Kleider beim Krabbeln sehr stören können habe ich eher einen langen Pullover genäht, der durch das Bündchen unten noch zusammen gehalten wird und somit beim Krabbeln nicht einfach über den Boden gezogen wird. Verwendet habe ich lila Reste von meiner Sweat-Jacke und einen alten Pullover (Kordel, Bündchen) sowie ein paar andere Stoffreste, die ich in die Kordeln verarbeitet habe.

20131014_151821-IMG_0677

Kleid 2: Endlich habe ich den tollen Strickstoff verarbeiten können (Dank Futter vom Stoffmarkt letzte Woche). Inspiriert von einem Shelly Schnitt habe ich einen breiten Schalkragen gemacht, die Falten am Hals aber wegen dem schönen Strickmuster weggelassen. Da der Strickstoff unten (bei einer normalen Kurve) einen unschönen Abschluss gehabt hätte (so würde das ja niemand stricken) habe ich mich kurzerhand entschlossen, den Unterrock herausschauen zu lassen. Damit die beiden Kleider aber nicht zu sehr verrutschen habe ich sie an den Seitennähten mit einem Schleifchen + Zierknopf fixiert. Im Augenblick Überlege ich noch, ob eine Leggins aus dem braunen Stoff und Stulpen den Look perfekt machen würde oder zu viel des Guten wäre…

Shelly-M

So langsam merke ich auch, dass es Zeit für das Nähzimmer wird. Unser Arbeitszimmer sieht unmöglich aus….

Tags: No tag for this post.

Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar »

Ende der Gartensaison? Start der Nähsaison!

15. Oktober 2013 um 10:45 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Pünktlich zur ausgehenden Gartensaison (alle Zwiebeln verbuddelt, das letzte Mal gemäht?!, Kübelpflanzen reingeholt) startet mit dem Besuch beim Ludwigsburger Stoffmarkt die Nähsaison. Ich war am Wochenende das erste Mal auf diesem Markt und war geplättet! Gut, dass ich mir vorher ein Budget gesetzt habe, wenn auch der eigentliche Auftrag (Karneval), nicht erfüllt wurde… (außer wir gehen alle als “Ordinary People” wie Fluffi und Caro damals bei der Oscarparty ;). Ich habe ordentlich reingehauen und genug Material für schöne gemütliche Winter-Nähabende.

Das erste Stück vom Stoffmarkt ist auch schon fertig. Eine “Key-Nana” die aber inzwischen schon zum Kleingeld- und Einkaufsmarkentäschchen umfunktioniert wurde (da lag sie heute morgen so gut im Auto, dass ich sie nicht mehr wegnehmen wollte). Also muss ich wohl noch eine “Key-Nana II” nähen. Zum Glück habe ich soviel eingekauft *g*.

20131014_211918-IMG_0698

20131014_211818-IMG_0694

Tags: ,

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar »